über mich

Von Bauherren und Nachunternehmern Bauen ist eine Freude! Von der Grundsteinlegung zum Richtfest bis zur Schlüsselübergabe warten jede Menge Arbeit und Spaß. Doch was muss man als Bauherr bei der Ausschreibung der Leistungen beachten? Worauf muss das ausführende Bauunternehmen seinen Fokus legen? Selbst wenn die auszuführende Leistung sehr gut beschrieben wurde, wird sich erst auf der Baustelle zeigen, ob sie so ausführbar ist. In diesem Blog werdet ihr alles Wissenswerte über das Thema Bauen erfahren. Welche Arten der Ausschreibung gibt es, braucht man eine Bauüberwachung? Was ist bei Streitigkeiten zu tun? Alles spannende Fragen, die auf Antworten warten. Davon gibt es hier genug für euch. Fühlt euch eingeladen, in die Welt des Neubaus einzutauchen.

Suche

Archiv

Glaserei - die Geschichte des Glases

Glas gab es bereits, bevor es überhaupt Menschen gefertigt haben. Es entstand auf natürliche Weisen, wenn durch große Hitze Quarzsand geschmolzen wurde. Das geschah beispielsweise durch Vulkane oder Blitzeinschläge über sandigen Gebieten. Das Besondere an Glas ist, dass es selbst nach dem Erkalten nicht kristallisiert. Somit kann man es als „erstarrte Flüssigkeit" bezeichnen.

Erstes Glas von Menschen gemacht

Natürlich entstandene glasige Gesteine werden als Tektite und Obsidiane bezeichnet. Der Steinzeitmensch nutzte diese als Schneidewerkzeuge. Wann das Glas zum ersten Mal vom Mensch hergestellt wurde, ist nicht bekannt.

Glas ist mitunter eines der ältesten Rohstoffe was von Menschen geschaffen wurde. Einige wissenschaftliche Entdeckungen in Ägypten bestätigen, dass die Menschen vor rund 5.500 Jahren bereits Glas herstellen konnten. Vor ungefähr 3.500 Jahren wurden die ersten Hohlgläser hergestellt. Vermutungen legen nahe, dass Glas durch einen Zufall beim Brennen der Töpferware entstanden ist. Sollte das Sand sehr kalkhaltig sein entstand ein glasartiger Überzug auf der Keramik. Im Aufschmelzprozess bildet das Gemenge einen Schaum mit großen Blasen, welcher sich wie ein Teppich oben aufliegt.

Was ist Glas?

Glas ist ein anorganisches Schmelzprodukt, das aus unterschiedlichen Rohstoffen hergestellt wird und beim Abkühlen keine Kristallstrukturen bildet. So eine Definition findet man zwar in Fachbüchern und Lexika, aber über die wichtigsten Eigenschaften und Bestandteile gibt es nur wenige Auskunft. Dementsprechend soll dieser Artikel einige Fragen zu diesem Thema beantworten.

Glaserei in der Antike

Vor rund 2.200 Jahren wurden der Glasschmelzofen und die Glasmacherpfeile erfunden. Seit dieser Zeit wurde auch die Fabrikation von Flachglas möglich. Das römische Reich waren vor rund 2.000 Jahren die ersten, welche große Fensterscheiben herstellen konnte. Hierfür wurde das geschmolzenes Glas in feuchte Holzformen gegossen und anschließend nach dem Erkalten aus der Form gelöst. Von Rom aus verbreitete sich die Glasherstellung auf ganz Europa.

Um 1.500 vor Christus ist es gelungen, Glas unabhängig von einer keramischen Unterlage herzustellen. Hierfür wurde das flüssige Glas von 1400 auf ungefähr 900 Grad Celsius abkühlen.

Wie wird Glas heutzutage hergestellt?

Glas wird in ausgekleideten feuerfesten Wannen geschmolzen und danach gezogen oder gewalzt bzw. gepresst und geblasen. Im Anschluss kann das Glas weiter verarbeitet werden. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten, zum Beispiel beschichten, bedrucken, schleifen, bohren und vieles mehr.

Nach der Erfindung von Alastair Pilkington (1952 – 1958) wird das Glas nicht mehr aus einer Schmelzwanne gezogen, sondern strömt aus der Wanne über eine Zinnlegierung. Dadurch entsteht eine optimale Oberfläche des Glases – das sogenannte Floatglas.

Echt-Antikglas wird heutzutage, wie vor Jahrhunderten, mundgeblasen.

Gestaltungsmöglichkeiten und Färbemittel

Durch die moderne Glaserei, beispielsweise Glaserei Peter u. Michael Wockenfuß GmbH, wird Glas in jeder möglichen Form und Farbe gefertigt. Neben den generellen Rohstoffen werden zur Färbung bestimmte Färbemittel verwendet. Hierfür verwendet man Zusatzrohstoffe zum Beispiel Metalloxide. Bereits geringe Mengen reichen aus, um eine Färbung des Glases vorzunehmen.

Schlagwörter: