über mich

Von Bauherren und Nachunternehmern Bauen ist eine Freude! Von der Grundsteinlegung zum Richtfest bis zur Schlüsselübergabe warten jede Menge Arbeit und Spaß. Doch was muss man als Bauherr bei der Ausschreibung der Leistungen beachten? Worauf muss das ausführende Bauunternehmen seinen Fokus legen? Selbst wenn die auszuführende Leistung sehr gut beschrieben wurde, wird sich erst auf der Baustelle zeigen, ob sie so ausführbar ist. In diesem Blog werdet ihr alles Wissenswerte über das Thema Bauen erfahren. Welche Arten der Ausschreibung gibt es, braucht man eine Bauüberwachung? Was ist bei Streitigkeiten zu tun? Alles spannende Fragen, die auf Antworten warten. Davon gibt es hier genug für euch. Fühlt euch eingeladen, in die Welt des Neubaus einzutauchen.

Suche

Archiv

Bagger mieten und Vergleichsportale

Wird ein Bagger nur für eine Weile benötigt, so lohnt es sich einen Bagger zu mieten. Bevor ein Bagger gemietet wird, muss zunächst geklärt werden, wie groß der Bagger sein soll. Auch benötigte Funktionen spielen beim Bagger mieten eine wichtige Rolle, beispielsweise bei der KTG Baumaschinen GmbH. Wird der Bagger zu klein gewählt, so dauern die Arbeiten entsprechend länger. Ein zu großer Bagger kostet wieder mehr, schafft aber vielleicht nicht unbedingt mehr. 

Hier ist es wichtig die optimale Nutzung herauszufinden. Ein Experte kann hier weiterhelfen, den richtigen Bagger zu finden. Ansonsten kann auch bei dem Vermieter nachgefragt werden. Dieser berät hier.   

Ist die passende Größe gefunden, so ist der nächste Weg den passenden Anbieter zu finden. Hier gibt es Vergleichsportale. Der Interessent kann hier seine gewünschten Daten eingeben und erhält passende Angebote. Dabei ist es wichtig, sich nicht nur auf ein Vergleichsportal zu verlassen. Es gibt nämlich mehrere Vergleichsportale und es sind nicht immer überall alle Anbieter vertreten.   

Auch Freunde und Verwandte können vielleicht einen guten Anbieter empfehlen, dadurch lassen sich eventuell ganz andere Rabatte vereinbaren. Jeder Anbieter ist daran interessiert einen Auftrag zu bekommen.   

Zu den einzelnen Anbietern existieren häufig auch Bewertungen. Hier kann der Mieter genau sehen, welcher Anbieter gute Arbeit verrichtet. Sind häufig nur negative Bewertungen vorhanden, so wird sich der Anbieter nicht lange am Markt halten können. Dadurch muss dieser zwangsweise sein Verhalten ändern, um auch weiter Bagger zu vermieten.  Ist dann der passende Anbieter gefunden, so ist zunächst das Angebot nach versteckten Kosten hin zu untersuchen. Es kann nämlich sein, dass versteckte Kosten den Preis plötzlich deutlich teurer machen. Hier spielt vor allen Dingen eine Rolle, ob z.B. die Anfahrt und Abholung im Preis mit inbegriffen ist oder separat abgerechnet wird. Auch die Selbstbeteiligung bei entstandenen Schäden ist ebenfalls zu begutachten. Oft werden hier hohe Selbstbeteiligungen abgeschlossen, um das Angebot billiger zu machen. Im Schadensfall kann dies aber dann schnell teuer werden. Hier muss mit dem Anbieter verhandelt werden.   

Wird der Bagger dann geliefert, ist ein Übergabeprotokoll zu erstellen. Es kann nämlich sein, dass am Bagger schon Schäden vorhanden sind, die dem Mieter dann zur Last gelegt werden.   

Auch beim Abtransport ist ein Übergabeprotokoll Pflicht, denn Schäden können auch während des Transportes stattfinden.  Mit dem Übergabeprotokoll ist der Mieter auf der sicheren Seite und schützt sich vor hohen Kosten.   

Bei der Anfahrt des Baggers sollte dem Mieter auch eine Einweisung erteilt werden, da es bei Falschbedienung ansonsten zu hohen Schäden kommen kann.   

Kommt es dann doch einmal zu einem Schadensfall, so ist der Bagger hier auch versichert. Allerdings sollte im Vorfeld der Eigenanteil abgeklärt werden.

Schlagwörter: